das 1×1 der Körpertransformation mit Skypers Sports

Julia`s Transformation- vom Sportmuffel zum Fitnessfan in 16 Wochen

 

WOCHE 1:

Unser Start des Projekts mit Julia am 16.08.2016

Julia´s Ausgangskonstitution:

  • Alter: 36
  • Körpergewicht: 84,7 Kg
  • Körpergröße 180cm
  • berufstätig
  • BMI 25,5
  • Umfänge-> Bauch: 102,5cm
    Brust: 105cm
    Taille: 86,5cm
    Po: 110cm
    Hüfte: 103,5cm
    Oberschenkel: 65cm
    Oberarm: 32cm

Julia hatte schon länger nach einem Weg gesucht Fitness in ihren Alltag zu integrieren, bis dato immer erfolglos. Sie versuchte es mit Joggen (ihr Ziel war es einmal 5 Kilometer am Stück zu laufen), sie probierte Reformer Pilates, Bodyweight Training und vieles mehr. Ihr Körpergewicht unterlag immer wieder Schwankungen zwischen 85-80 Kg und sie konnte ihr selbstgestecktes Ziel einfach nicht nachhaltig und langfristig realisieren. Julia ist im Job zeitlich sehr eingebunden und auch häufiger im europäischen Ausland unterwegs, was es ihr zusätzlich erschwerte, Gewohnheiten in ihren Alltag zu integrieren. Julia leidet an einer Skoliose der Wirbelsäule (Seitabweichung der Wirbelsäule von der Längsachse mit Rotation der Wirbel, ein Körperbild, von welchem zahlreiche Menschen betroffen sind). Julia wollte endlich zufrieden in den Spiegel schauen können, zufrieden mit sich selbst und ihrer Figur. Sie wollte keine Rekorde aufstellen. Sie wusste nicht zu welchen Leistungen sie fähig ist und was in ihr steckt.

Wir wollten mit Julia von vornherein kein simples 0815 Abnehmprogramm machen, inklusive JOJO Effekt danach, wir wollten sie für Fitness in all seinen Facetten begeistern, wir wollten sie mit dem „Fitnessvirus“ infizieren und ihr das Wissen an die Hand geben, mit welchem sie auch in Zukunft in der Lage sein wird ihre Ziele weiter zu verfolgen.

->Aber seht selbst was Julia über sich und ihre sportliche Biografie sagt:

Auszug aus Julia`s Aufsatz: Wie war das Training für mich!

„Meine Sportlergeschichte schwarz auf weiß zu sehen. Nein, traurig würde ich sie jetzt nicht unbedingt nennen, recht durchschnittlich vielleicht sogar. Als Kind hab ich durchaus alles ausprobiert, was in meinem Dorf so angeboten wurde. Vom Kinderturnen über Leichtathletik zu Schwimmen und Tennis. Und da hörte es dann auf. Weil ich nie meinen Sport finden konnte. „Keine Himmelsrichtung in den Beinen beim Radschlagen“, „ich komm beim Kraulen immer mit der Atmung durcheinander“ oder auch das miese Gefühl, wenn die anderen Mädels aus meiner Gruppe alle in der Mannschaft spielen durften und mein Aufschlag trotz Einzelstunden nicht besser wurde. Für Volleyball und Basketball in der Oberstufe hab ich mir ein Attest geholt, damit meinem Musikabi kein geprellter Daumen in die Quere kommen konnte. Das war einfach die leichtere Wahl für mich. Damals hatte Sport ja auch nichts mit Gesundheit zu tun, oder Hobby. Nicht für mich. Mit Mitte 20 dann schon Rückenschmerzen und Physio – klar, bei ner Doppelskoliose und einziger Bewegung Tanzen am Wochenende, wenn überhaupt. Fitnessstudio? 2x versucht, war nicht meins. Ab 30 eigentlich wollte ich schon immer fitter werden und ein paar Kilos abnehmen. 2x die Woche habe ich mich aufraffen können, nicht immer, aber doch fast regelmäßig. Schon damals war Powerplate dabei, häufig nur als Rückenschule missbraucht. Ähnlich beim Reformer Pilates in meinen 3 Jahren in London. Wie lange bin ich in Anfänger Kurse gegangen, Mannohmann. An meine Grenzen gehen oder darüberhinaus? Bloß nicht. Auch nicht beim Laufen, das ich mit 33 endlich anfing. Kennt Ihr die App „couch to 5k“? Ich habe 5 Anläufe gebraucht, kein Scherz. Dieses Jahr hat’s endlich geklappt, und ich konnte mir meine ersten 5k zum Geburtstag im Sommer schenken.“

Das Thema ERNÄHRUNG:

„Wann muss ich wie, welche Lebensmittel zu mir nehmen, ich finde einfach keine Routine?“ „Ich weiss nicht ob ich das schaffen kann““Ich kann nicht auf Lebensmittel XY verzichten, sosehr ich auch will“ „Warum muss ich jetzt 3 Liter Wasser am Tag trinken?“….. Das könnten alles Aussagen/Argumente sein die unser Unterbewusstsein uns mitteilt. Letztendlich scheitern die meisten Menschen beim Thema Gewichtsverlust an einer bedarfsgerechten,ausgewogenen und kontinuierlich durchgeführten Ernährung.

Was haben wir bei unserem Programm also anders gemacht als viele anderen? -> Wir möchten auf das Thema Ernährung später gesondert eingehen, nur so viel sei gesagt Julia musste nicht hungern, es gab selbstverständlich Wochen, in denen sie deutlich unter ihrem kalorischen Bedarf gegessen hat und sich durchaus einmal quälen und überwinden musst. Allgemein gilt zu erwähnen, das eine Ernährungsumstellung am Besten funktioniert, wenn diese permanent Betreut wird-> genau dies haben wir mit Julia gemacht UND diesen Service könnten auch Sie in Anspruch nehmen, sofern Sie sich für unser 16 Wochen Abnehmprogramm entscheiden. Hier gehts zu ihrem Körper-Transformations-Programm: ENDLICH MEINE WUNSCHFIGUR

Unsere gemeinsamen Ziele -> unter 73 Kg nach 16 Wochen/Fitness in den Alltag integrieren/kein JOJO/Stärker werden/Über die Grenzen gehen(Bleiweste/Fasten/Beintraining mit Tommy/ Wissen über den Körper/Ernährung/ sich fantastisch fühlen/ auch unter stress nicht wieder in alte Muster verfallen!

wir werden sehen ob wir diese Ziele realisieren konnten….

Julias Training in der ersten Woche:

Montag: 30 Minuten PowerPlate Ganzkörpertraining mit Coach bei Skypers Sports+ 30 Minuten Vacu Sprint (Unterdruckkammer+ Laufband) für moderates Ausdauertraining

Dienstag: erstes TRX Training (funktionales Ganzkörpertraining mit einem Schlingentrainer) mit Coach bei Skypers Sports+ 30 Minuten Vacu Sprint

Mittwoch: 1Stunde Outdoorsport als Firmenfitness-> Allgemeines Krafttraining

Donnerstag:30 Minuten PowerPlate Ganzkörpertraining mit Coach bei Skypers Sports+ 30 Minuten Vacu Sprint

Freitag: PAUSE

Samstag: 30 Minuten TRX Training+ 30 Minuten PowerPlate mit Coach bei Skypers Sports

Sonntag: 40 Minuten Functional Training bei Skypers Sports mit Coach

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s