Julia`s Transformation vom Sportmuffel zum Fitnessfan in 16 Wochen

WOCHE 2-6:

Julia`s Start in das Skypers Sports Transformationstraining und die ersten sichtbaren Veränderungen!


LOS geht`s..

Nach unserer Einführungswoche, in welcher wir ausgelotet haben, ob Julia zeitlich eine Trainingshäufigkeit von 3-5 Stunden Sport pro Woche managen kann, sowohl beruflich, physisch, als auch privat, sind wir am 15.08.2016 in unser Projekt gestartet. Hier geht es nochmal zu Julia`s AUSGANGSSITUATION. Wie ihr vielleicht schon in unserem BlogPost erkannt habt, haben wir in der INTRO Woche keine Ernährungsumstellungen vorgenommen. Julia hat uns lediglich ihre Mahlzeiten allabendlich per Whatsapp zugesendet, für eine visuelle Eigenreflexion ihrer Ernährungsgewohnheiten und zur Überprüfung von unserer Seite aus. Alle Informationen bezüglich Julia`s Ernährung, sowie eine detaillierte Erläuterung der „FASTENWOCHE“, erhaltet ihr in den kommenden Wochen im Verlauf dieses Blogs.

  SO BACK to BASIC.. Das TRAINING in den ersten 6 Wochen..

Wie kann man einen Menschen einen „sportlichen Mindset“ geben in 16 Wochen? Wie kann man es schaffen, dass jemand der es sein gesamtes Erwachsenenleben, vermeindlich nicht geschafft hat, Fitness und Training in seinen Alltag zu integrieren und das mit nachhaltigem ERFOLG? Wir bei Skypers Sports haben langjährige Erfahrung mit dem sportlichen, sowie auch mentalen Coaching. Wir arbeiten immer auf ein ganzheitliches Fitnesskonzept hin. Wir möchten Menschen, gesünder, fitter und vitaler machen. Einfach weil es toll ist, zu sehen wie ein unsportlicher Mensch die Faszination für seine eigene Fitness entdeckt.


DAS TRAINING..

Wenn ihr noch nie etwas von TRX, PowerPlate,VACU oder Kettlebell Training gehört oder gesehen habt dann schaut euch einmal bitte folgende Videos an:

  1. TRX Suspensionstrainer
  2. PowerPlate die Vibrationsplatte der Profis
  3. Kettlebell Training
  4. Vacu Sprint oder Step

Diese Trainingsmethoden, mit persönlicher Betreuung durch den Skypers Sports Coach und entweder in einem Gruppen oder Einzeltraining für 30 Minuten pro Session,  haben wir mit Julia angewendet. Selbstverständlich haben wir das Training an Julia`s persönliche Leistungsfähigkeit, sowie Haltungsprobleme (Skoliose) angepasst.


Was waren Julia`s größte Schwächen im Training?

Julia hatte größere Probleme eine tiefe Kniebeuge auszuführen. Ebenso fiehl es ihr schwer beim Kreuzheben mit der Kettlebell eine ausreichende Tiefe, sowie Rumpfstabilität zu erreichen/erzeugen. Eine mittelmässige bis schwache Bauchmuskulatur ergab sich demzufolge aus dem sportwissenschaftlichen Kontext. Julia`s größte Blockade war eine mentale. Sie hat sich vor ihrem inneren Augen nicht vorstellen können, was in ihr steckt…aber so geht es den meisten Fitnessanfängern;)


Wir haben also 3-5x pro Woche 60 Minuten bei Skypers Sports trainiert. Entweder 30 Minuten PowerPlate Training+30 Minuten Vacu Sprint, oder 30 Minuten TRX/Kettlebell Training+ 30 Minuten Vacu Training und ab Woche 5 hatte Julia auch Doppelsessions TRX/PP oder TRX/TRX.

Aber seht selbst was Julia dazu geschrieben hat: Auszug aus Julia´s Aufsatz: Wie war das Training für mich?

Dabei geh ich gar nicht so oft laufen während der 16 Wochen. Dafür im Schnitt 2x pro Woche nach dem Training noch eine halbe Stunde in den Vacusprint. Die ersten 2x ist das noch sehr ungewohnt, aber mit der Zeit wird‘s immer besser. Und ich auch. Zu Anfang des Programms trainieren wir noch recht häufig Powerplate, TRX kommt erst neu für mich dazu. Aus 3x Powerplate und 2x TRX wird schnell 3x TRX und 2x Powerplate. In Woche 5 dann das erste Mal Doppeltraining, Powerplate und TRX. „Puh“, denk ich. „Oberschenkel hoch!“ sagt Tommy. In Woche 10 die erste Doppelstunde TRX. Diese Bizeps-Curls…. „sag net immer nein! Und hoch…“ Nächste Grunderkenntnis: Grenzen sind zum Übertreffen da! Ja, und in Woche 15 dann: die Bleiweste. „Iss‘ mal 2 Schokoriegel bevor Du ins Training kommst“. Coole Anweisung von Tommy, folge ich doch gerne. Hätt‘ ich’s mal nur früher gewusst…. Doppelstunde TRX, die erste mit 14kg-Bleiweste an. Unglaublich. Mit fast so viel mehr auf den Rippen habe ich vor nem Vierteljahr tatsächlich Sport getrieben. Kein Wunder, dass ich nicht unter die 7min gekommen bin. Was ein Augenöffner. Und dann die zweiten 30min TRX ohne Bleiweste. Hammer, wie tief ich mittlerweile locker Kniebeugen machen kann – technisch schön gefeilt wohlgemerkt!


Warum machen wir ein immer ein Ganzkörpertraining mit wechselnden Schwerpunkten im Verlauf der 16 Wochen

Wir sind der Meinung, dass ein funktionaler, gesunder Körper eine Stimulation der gesamten Skelettmuskulatur, im Idealfall, aller 48-72 Stunden benötigt , um zelluläres Wachstum, sprich Muskelaufbau zu erzielen. Hinzu kommt, dass Julia sich knapp 16 Wochen täglich in einem kalorischen Defizit befunden hat.Wir haben die Belastung in den einzelnen Training mit Julia so gestaltet, dass sie ca. 70% ihrer TRX/Kettlebell und PowerPlate Trainings an ihre individuelle Belastungsgrenze geführt wurde und 30% des Trainings mit moderater Intensität ausgeführt wurde. Demzufolge haben wir nicht jedes Training bis zur völligen Erschöpfung trainiert, auch unter dem äußerst wichtigen Aspekt, der Verletzungsminimierung. Wir möchten bei einem so drastischen Anstieg von sportlicher Belastung, klug trainieren und nicht nach 4 Wochen wegen, Sehnenscheidenentzündungen, Schleimbeutelentzündungen, oder gar Rupturen (Risse) der passiven Strukturen, wie Sehnen und Bändern, unser Training im wahrsten Sinne des Wortes „auf Eis legen“.

Unser Fokus in Julia`s Training, zu Beginn lag in Bein und Bauch Übungen, wie Kniebeugen,Kreuzheben, Ausfallschritte, Crunches, Unterarmstütz, Russian Twist, Beinheben etc.. Des Weiteren haben wir immer wieder HIIT Elemente in das Krafttraining integriert, um A) den Alltagsstress, bzw. das Cortisol abzubauen und B) den Fettstoffwechsel einzuheizen.

Die Wiederholungszahlen der jeweiligen Übungen solltet ihr zu Beginn bei 12-15 halten und euch immer wieder bewusst machen, dass ihr zum einen Luft nach oben habt und zum anderen komplexere Übungen wie Klimmzüge und Kreuzheben eine Weile brauchen, bis sie mit perfekter Ausführung ausführbar sind.

Wenn ihr solch ein Programm daheim absolvieren möchtet, empfehlen wir euch unter anderem, folgende Bücher:

  1. Starting Strenght
  2. Werde ein geschmeidiger Leopard
  3. Fit ohne Geräte

Zahlen,Werte,Fakten der ersten 6 Wochen!

Zu den Messergebnissen:

Julias hat ihre Körperumfänge immer selbst gemessen. Wir haben mehrer Kontrollmessungen mit unserer Studiowaage durchgeführt und zusätzlich noch in regelmässigen Abständen Fotos von Julia gemacht. Die Dokumentation des Transformationsprogrammes sollte exakt so ablaufen. Nur durch eine regelmässige Kontrolle kann man auf die individuellen Ergebnisse reagieren. So ist zu sehen, dass es Julia schwer fiehl, zu Beginn des Projektes Gewicht zu verlieren. Dies ist ein Hauptgrund warum zahllose Anfänger nach kurzer Zeit AUFGEBEN und in alte Gewohnheiten zurückfallen. Dieses Thema werden wir aber noch im Detail behandeln und euch Tipps und Tricks mit an die Hand geben, mit denen ihr genau diese Klippen umschiffen könnt.

Möchtest du auch Julia`s Weg gehen und deine persönliche Transformation starten?

KLICKE HIER


grafik-1

Datum 08.08.2016 Startmessung

Datum 20.09.2016 vor der Fastenwoche

Datum 27.09.2016 nach der Fastenwoche!!!!

Körpergewicht: 84,7 Kg Körpergewicht: 79,8 Kg Körpergewicht: 78,5Kg
Bauchumfang: 102,5cm Bauchumfang: 98cm Bauchumfang: 93,5cm
Brustumfang: 105cm Brustumfang: 100cm Brustumfang:  100,5cm
Taillenumfang: 86,5cm Taillenumfang: 81cm Taillenumfang: 80cm
Poumfang: 110cm Po-Umfang: 108cm Po-Umfang: 106cm
Hüftumfang: 103,5cm Hüftumfang: 99cm Hüftumfang: 98cm
Oberschenkelumfang: 65cm Oberschenkelumfang: 64cm Oberschenkelumfang: 63cm
Oberarmumfang: 32cm Oberarmumfang: 32cm Oberarmumfang: 32cm
Advertisements